Menü ausklappen

Willkommen im HaDiKo

Dies ist die Website des Hans-Dickmann-Kollegs (HaDiKo) in Karlsruhe. Das HaDiKo ist das größte selbstverwaltete Studentenwohnheim Deutschlands. Bei uns wohnen Studierende des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), der Hochschule für Technik und Wirtschaft Karlsruhe (TuW), der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe (PH), der Dualen Hochschule Karlsruhe und sonstige in Karlsruhe immatrikulierte Studierende.

Das HaDiKo wird vom Studentenwohnheim des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) e.V. getragen, wie auch die Wohnheime Hans-Freudenberg Kolleg (HFK), Insterburg und Kolleg-am-Ring (KAR).

 

Unser neues Wohnheim wartet auf Euch – zieht zum 01. März 2022 ein!

K6 NeubauEndlich ist unser sechstes Haus, das Schroff-Kolleg, fertiggestellt. Ab März 2022 bietet es Platz für 103 Karlsruher Studenten. Mit eigenem Bad auf dem Zimmer (ca. 15,60 m², inklusive 2,70m² Bad) und einer modernen Einrichtung in Küche und Aufenthaltsraum warten sieben Flure mit je 14 bis 16 Zimmern darauf von Studenten zu einer gemütlichen Wohngemeinschaft gestaltet zu werden.

Bewirb dich schon jetzt für ein Zimmer ab März!

 

Das Wohnheim

Das Gelände im Sommer
HaDiKo im Grünen

Das HaDiKo besteht aus sechs Häusern, in denen je nach Hausgröße zwischen 103 und 265 Leute auf mehreren Fluren, mit jeweils 13-16 Leuten, verteilt wohnen. Diese Flure nutzen je eine große Küche und Bad gemeinschaftlich. Dies ist aber selten problematisch, da Studierende zu völlig unterschiedlichen Zeiten arbeiten und studieren. Der Neubau bietet sogar ein eigenes Bad auf jedem Zimmer.

Insgesamt haben wir 1102 Zimmer, was eigentlich schon einem kleinen Dorf nahe kommt. Man findet also immer jemanden Interessantes, ein perfekter Ort, um Anschluss zu finden (zum Beispiel auch durch Aktivität in der Selbstverwaltung).

Es gibt hier einige Arbeitskreise, denen man sich anschließen kann (siehe Angebote). Nicht zu vergessen unsere in Eigeninitiative aufgezogene Fahrradwerkstatt, Musikräume sowie das Netzwerk, genannt HaDiNet, welches das HaDiKo über eine Glasfaserverbindung mit schnellem Internet versorgt.